Eine gute Bewerbung ist Einstellungssache
  
  Professionelle Bewerbung

  Vorstellungsgespräche

  Strategieberatung

  Seminare

  Infos über das Büro B

  Geschäftskonzepte

  Executive Service

  Zeugnisse

  Links

  Impressum

Das perfekte Vorstellungsgespräch

Die erste Hürde haben Sie geschafft. Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen - Wie geht's weiter?

Wir helfen Ihnen, den guten Eindruck, den Ihre schriftliche Bewerbung macht, zu verstärken. Für die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch erhalten Sie ein gründliches Training mit Gesprächssimulation, Verhaltensschulung (Körperhaltung, Gestik, Mimik, Sympathiesignale) und Optimierung der Selbstdarstellung. Dafür stellen wir 61,-- € pro Stunde in Rechnung. Nach einer bis zwei Stunden Training haben Sie eine solide Grundlage für Ihren Auftritt.

Die folgenden Tipps sind Ergebnis unserer Vorbereitungsarbeit. Auch die Erfahrungsberichte vieler Kunden sind in diese Ratschläge eingeflossen.

Taktische Maßnahmen

Sie sind pünktlich.
Sie fahren frühzeitig los. Ihre Bahn- und Nahverkehrsverbindungen sind überprüft. Sie verlieren keine Zeit mit der Parkplatzsuche. „Ihren" Parkplatz kennen Sie aus dem Stadtplan oder aus einer frühen „Erkundungsfahrt". Sehr weite Anfahrt? Kommen Sie am Abend vorher und übernachten vor Ort.

Sie kommen ausgeschlafen und fit zum Vorstellungsgespräch.
Beherzigen Sie die Sportlerregeln: Schon am Tag vorher keinen Alkohol. Genügend Schlaf. Leichtes, kräftiges, vitaminreiches Essen. Nicht mit vollem und nicht mit leerem Magen an den Start gehen. Haben Sie vor dem Start noch Zeit? Entspannen Sie sich: lesen, die Lieblingsmusik hören, vielleicht Meditation oder autogenes Training.


Ihre Kleidung ist angemessen; sie fühlen sich darin wohl.
Es gibt nicht „die" Bewerbungskleidung. Nadelstreifen und Krawatte sind kein Muss. Bedenken Sie, dass Sie sich als Fach- und vielleicht als Führungskraft bewerben. Auch drückt Ihre Kleidung Ihre Wertschätzung für Ihr Gegenüber aus - für die Person und für das Unternehmen. Fragen Sie sich, wie Sie den idealen Vertreter Ihres Berufes sehen wollen. Neue Kleidung und neue Schuhe wollen erst „eingetragen" werden.

Ihre Erscheinung ist gepflegt.
Sie sehen gut aus und riechen gut. Weitere Erläuterungen sind nicht notwendig.

Ihr Aussehen entspricht Ihrem Bewerbungsphoto.
Ihr Photo ist aktuell. Die äußere Erscheinung auf dem Photo (Kleidung, Brille, Frisur) ist Ihrem jetzigen Aussehen zumindest ähnlich.

Langfristige strategische Vorbereitungen

Sie entwickeln ein klares Bild von sich selbst.
Sie setzen sich systematisch mit Ihren persönlichen Stärken und mit Ihren beruflichen Qualifikationen auseinander. Sie bringen in Erfahrung, wie andere Sie sehen. Sie wissen, wie Sie sich selbst sehen. Machen Sie sich klar, wie Sie gerne gesehen werden möchten. Diese Sicht ist realistisch, enthält Ihre Stärken und Qualifikationen, aber auch Schwächen. Niemand ist nur gut.

Sie entwickeln eine Vermittlung dieses Bildes.
Es hat wenig Sinn, Antworten auf Standardfragen des Vorstellungsgesprächs auswendig zu lernen. Diese „guten" Standardantworten sind auf Arbeitgeberseite meist bekannt. Wenn Ihnen klar ist, was und wen Sie darstellen, ergeben sich Ihre Antworten von selbst. Und sie kommen spontan und überzeugend.

Sie wissen, was Sie sagen und was Sie nicht sagen wollen.
Jeder Mensch hat Schwächen, unter denen er mehr oder weniger leidet. Diese wunden Punkte müssen Sie nicht offenbaren. Machen Sie sich vorher klar, was Sie verschweigen wollen. Lügen Sie, wenn Fragen Ihr grundgesetzliches Persönlichkeitsrecht verletzen. Vorsicht: Der Arbeitgeber hat ein Recht, Krankheiten und Behinderungen zu erfahren, die die Ausübung des angestrebten Berufs beeinträchtigen.

Sie informieren sich über Ihren potenziellen Arbeitgeber.
Sie haben sich telefonisch Informationsmaterial zusenden lassen. Oder Sie haben auf der Internet-Seite recherchiert. Viele Arbeitgeber versenden Info-Material an Bewerber, die zu einem Gespräch eingeladen werden. Arbeiten Sie dieses Material durch.

Sie stellen eigene Fragen.
Einen guten Fragenkatalog bietet z. B. das „Handbuch Bewerbung" aus dem Walhalla-Verlag. Viele Ideen für pfiffige Fragestellungen finden Sie unter den entsprechenden Links der Internet-Jobbörsen. Treffen Sie Ihre Auswahl. Zeigen Sie Ihr Interesse am Unternehmen durch entsprechende Fragen.

Möchten sie zunächst weitere Informationen?
Schicken Sie uns eine eMail:   vorstellung@buero-b.de.


Alle Rechte vorbehalten © Büro B für Bewerbung, Beratung und Betreuung, 2012